Sandwäscher mit Egger Pumpen

Sandwäscher mit Egger Pumpen
Juni 16, 2016 Thomas Bleif
Thomas Bleif Juni 16, 2016
Englisch Französisch

Sandwäscher mit Egger Pumpen

Sandwäscher mit Egger Pumpen

Auf Kläranlagen sind Pumpen in Sandfängen, Sandannahmen und Sandwäschen sehr harten Bedingungen ausgesetzt. Die Sand-Wasser-Gemische sind je nach herrschenden geologischen Verhältnissen und Zulaufverhältnissen unterschiedlich stark abrasiv.

Schnelllaufende Pumpen und ungehärtete Hydraulikmaterialien für diese Aufgaben nur schlecht geeignet. Auch stellen gummierte Graugusspumpen oft keine Alternative für Sandfangpumpen im Dauereinsatz dar, denn ist erst einmal die Gummierung beschädigt, ist der weiche Guss direkt den Sandpartikeln ausgesetzt. Die Abrasion schreitet dann sehr schnell voran.

Egger hat mit seiner Turo® Freistrombaureihe in Sandfängen und Sandannahmen jahrzehntelange Erfahrung. Egger Sandfangpumpen zeichnen sich durch ihre grosse Verschleissfestigkeit und lange Standzeiten aus. So lässt sich die Beständigkeit gegen Abrasion durch die Konstruktion sowie die Wahl des Pumpenwerkstoffs entscheidend beeinflussen. Bei der Sandfangbaureihe TV sind Gehäuse und Laufrad aus Chrom-Hartguss mit einer Härte von 60-65 HRC ausgeführt. Das einzigartige Turo® Vortex Prinzip mit komplett im Gehäuse zurückgezogenen Laufrad sowie einem speziell darauf abgestimmte Ringgehäuse ermöglichen eine scherarme Förderung. Die Sandpartikel durchströmen gezielter das Pumpengehäuse als bei anderen Freistrompumpen und zirkulieren nicht im Gehäuse. In Kombination mit dem im Vergleich zu herkömmlichem Grauguss dreimal härteren Egger Chrom-Hartguss, ergeben sich dadurch für Sandfangpumpen sehr lange Standzeiten und eine sehr grosse Verfügbarkeit, auch unter härtesten Bedingungen.

Bei Sandfangausrüstungen an erster Stelle: Egger

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*